normale Schriftgrößere Schriftsehr große Schrift
Stadt Ebersberg Wetter (Startseite)
  • Deutsch
  • English
  • Francais
  • Espanol
  • Energie & Umwelt

Problemabfall

Problemabfälle enthalten Stoffe, die für Mensch und Umwelt sehr giftig und gefährlich sein können. Deshalb dürfen sie nie in die Restmülltonne gegeben werden. Problemabfälle aus Haushalten können Sie kostenlos abgeben bei dem Problemmüllzwischenlager im Entsorgungszentrum "An der Schafweide", An der Schafweide 2, 85560 Ebersberg:  Montag bis Freitag, 8.00 - 12 Uhr und 12.30 - 15.00 Uhr. 

Am Wertstoffhof ist eine Annahme von Problemabfall (Ausnahme: Batterien, Kfz-Batterien) aus sicherheitstechnischen Gründen nicht möglich!

Es gibt auch die Mobile Sammlung, das so genannte Giftmobil.  

Info und Termine 2019

Hinweis: Der Einsatz des Spezialfahrzeuges ist bei extremer Witterung (z.B. Eisglätte, Gewitter) aufgrund der Gefahrgut-Vorschriften evtl. nicht möglich! Auskünfte sind im Zweifelsfall über die Gewerbeabfallberatung oder die Entsorgungsfirma Remondis Industrie Service (Telefon:08092/232566-0).

 

 

Die gefährliche Faser

Was ist Asbest?
Natürlich vorkommendes faserförmiges Mineral, das aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften -nicht brennbar, reiß- und zugfest, flexibel, elastisch, isolierend - in Industrie und Gewerbe vielfältig verwendet wurde.


Was ist gefährlich an Asbest?
Wenn die mikroskopisch feinen Fasern in die Lunge gelangen, können sie, oft erst Jahre später, schwere Erkrankungen der Lunge, des Rippen- oder Bauchfells bis hin zum Lungenkrebs auslösen.


Wo ist Asbest enthalten?
Festgebundene Asbestprodukte sind bei uns größtenteils unter dem Markennamen "Eternit" verwendet worden, wie z.B. als Fassadenverkleidungen, Dacheindeckungen (Wellplatten), Fensterbänke, Blumenkästen und Rohrleitungen aus Hoch- und Tiefbau.
Schwachgebundene Asbestprodukte wozu unter anderem auch Spritzasbest zählt, welcher im Bereich des Brand- und Schallschutzes anzutreffen ist.
Nachtspeicheröfen enthalten oftmals Weichasbest, entweder in Kleinteilen oder in den Kernsteinen.

Der Umgang mit Asbest ist gefährlich! Informieren Sie sich deshalb vorab ausführlich bei der Gewerbeabfallberatung des Landkreises unter Tel. 08092/823-193. Bei Renovierung und Entsorgung von Asbestprodukten (wie Eternit) informiert Sie auch das Faltblatt „Asbest".

Kostenfreie Rücknahme von Pflanzenschutz-Verpackungen

Verpackungen von Pflanzenschutzmitteln, Spritzenreinigern und Flüssigdüngern werden jetzt wieder kostenlos an den Sammelstellen des Rücknahmesystems PAMIRA zurückgenommen. Die gemeinsame Initiative von Herstellern und Handel, die flächendeckend in Deutschland durchgeführt wird, sorgt für eine kontrollierte und sichere Verwertung der zurückgenommenen Behälter. Mittlerweile wird mit rund 85% ein Großteil der gesammelten Verpackungen werkstofflich recycelt und zur Herstellung von Kabelschutzrohren eingesetzt.

Zurückgenommen werden Pflanzenschutz-Kanister aus Kunststoff und Metall sowie Faltschachteln, Papier- und Kunststoff-Säcke.

Die Verpackungen müssen restlos entleert, gespült, trocken und mit dem PAMIRA-Logo versehen sein. Die Deckel und sonstigen Verpackungen sind getrennt abzugeben. Behälter über 50 Liter müssen durchtrennt sein.
Die Sauberkeit der Verpackungen wird bei der Annahme kontrolliert.

Termine und Sammelstellen:

01. - 02.08.2019 - BayWa AG in 83539 Forsting-Pfaffing, Steinbuchstraße 9,        
von 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr, Tel. 08094 9099-44.

27.08.2019 - HAUSLADEN Agrarhandel GmbH in 85551 Heimstetten, Feldkirchner Straße 14,
von 7.30 – 12 Uhr und 13 – 16.30 Uhr, Tel. 089 905090-0. 

10. - 11.09.2019 - BayWa AG Erding-Unterstrogn in 85461 Bockhorn, Gruckinger Straße 1,
von 7.30 – 12 Uhr und 13 – 16.30 Uhr, Tel. 08122 975420 
 
Weitere Annahmestellen und Termine finden Sie unter www.pamira.de.

  • Impressum
  • Datenschutz
  • Presse