normale Schriftgrößere Schriftsehr große Schrift
Stadt Ebersberg Wetter (Startseite)
  • Deutsch
  • English
  • Francais
  • Espanol
  • Rathaus & Service

Was Ebersberg bewegt

Derzeit ist die Mariensäule im Zentrum der Stadt eingerüstet. Sie wird nach Vorgaben des Denkmalamtes von Grund auf saniert, sowohl der Steinobelisk als auch die Marienstatue. Dies ist dringend notwendig geworden, da in den letzten Jahren immer mehr schadhafte Stellen aufgetreten sind.
Die Mariensäule ist eines der wichtigsten Denkmäler unserer Stadt. Sie wurde ursprünglich 1785 von den Maltesern errichtet zur Erinnerung an den Bau der ersten Wasserleitung vom Ostrand des Langweihers bis mitten in die Stadt.
Damals diente die Wasserleitung in erster Linie gar nicht der Trinkwasserversorgung, sondern eigentlich hauptsächlich dem Brandschutz. Vier Jahre vorher (1781) waren nämlich Kirche und Residenz von einem Brand vernichtet worden.
Die Madonnen-Statue kam erst 1864 an die Spitze des damaligen Obelisken. Gänzlich neu errichtet wurde die Mariensäule 1913, so wie wir sie heute kennen. Dieser Maßnahme waren große Bürgerproteste vorausgegangen, weil die alte Säule ja abgetragen werden musste und auch im Übrigen an einem etwas anderen Standort stand.
Jetzt hoffen wir, dass wir unsere Mariensäule möglichst bald im neuen Glanz erstrahlen sehen und sie weiterhin Mittelpunkt unserer Stadt sein möge.

Walter Brilmayer im Juni 2018

  • Impressum
  • Datenschutz
  • Presse